Anmeldung für Nachrichten aus Vagen

Nutzen Sie doch unseren neuesten Service: die Nachrichten aus Vagen - ihr automatischer Informationsdienst.
Die Artikel der letzten Woche und die neuesten Termine zu Ihnen nach Hause oder aufs Handy. Hier anmelden!

Trachtenverein: Theaterproben in der heißen Phase

 

171103 Probe01aNur keine Panik, „Die pfiffige Urschl“ wird`s schon richten – Nach einjähriger Spielpause lüftet sich heuer wieder der Theatervorhang beim Trachtenverein „D`Neuburgler“ in der neusanierten Faganahalle

Nach einjähriger Spielpause, bedingt durch den Umbau des Vereinsheimes und der Faganahalle, lüftet sich nun bald der Bühnenvorhang für die Laienspielgruppe des Trachtenvereins.

Schon lange proben die Theaterer für ihr diesjähriges Stückerl unter dem Regieteam um Marianne Riederer und Stefan Engl. „Die pfiffige Urschl“, ein lustiger Dreiakter von Franz Schaurer, entführt das Publikum in das turbulente Gasthaus „Zum Roten Ochsen“.

Ohne Urschl (Elisabeth Schmid) geht gar nichts, obwohl sie durch ihre naive, doch pfiffige Art viel Verwirrung verursacht. Dies ausgerechnet in einer Zeit als, kurz vor der Hauptsaison, die alleinstehende Wirtin (Ursula Mayer) mit einem Beinbruch ins Krankenhaus muss, ihre Nichte Marile (Irmgard Schmid) gerade zu Besuch gekommen ist, Karl (Thomas Ramthun) ihr aus Liebe nachfolgte und der bisherige Hausl (Markus Braun) als „Geschäftsführer“ mit neuen Ideen die Wirtschaft so in Schwung bringt, dass der „Rote Ochse“ plötzlich ein Magnet für Frauen wird. Der Höhepunkt der Turbulenz ist erreicht, als die Wirtin nach ein paar Tagen zurückkehrt und zusätzlich zu dem Trubel entdeckt, dass ihr ein Schuldschein gestohlen wurde. Aber, wie gesagt, ohne „Ursula“ geht gar nichts und so kommt zum Schluss mit ihrer Hilfe doch wieder alles in Ordnung.

In weiteren Rollenbesetzungen sind Theresa Riederer, Rupert Meixner und Florian Döbler auf der Bühne zu bewundern.

Der Trachtenverein lädt zur Premiere am Samstag, den 18. November ab 19. 30 Uhr in die Faganahalle nach Vagen. Weitere Aufführungen am Samstag, den 25. und Sonntag, den 26. November jeweils um 19.30 Uhr.

Für musikalische Umrahmung und Bewirtung wird bestens gesorgt. Kartenvorverkauf läuft bei „Nah&Gut“ Baumann in Vagen.

 

 

(Text/Foto Wolf)

 

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kommentare? Einfach ganz unten auf dieser Seite auf "Kommentar hinzufügen" klicken, Name und E-Mail Adresse angeben und Text eintragen, dann Anweisungen folgen - fertig.

 

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Andere Sprache?

deenfrites

Vagen Newsletter

Melden Sie sich doch zum Newsletter an: jeden Montag alle Infos auf Ihr Handy oder in Ihr Posfach:

Newsletter Anmeldung

Kontakt zum Webteam

Sie möchten etwas mitteilen?
Dann senden Sie bitte Ihre E-Mail an die folgende E-Mail Adresse:

info (at) vagen.de