Anmeldung für Nachrichten aus Vagen

Nutzen Sie doch unseren neuesten Service: die Nachrichten aus Vagen - ihr automatischer Informationsdienst.
Die Artikel der letzten Woche und die neuesten Termine zu Ihnen nach Hause oder aufs Handy. Hier anmelden!

EWG Vagen - Wasser und Sonne sind unsere Zukunft

Die Erzeugung regenerativer Energien, hat bei der Elektrizitäts-und Wassergenossenschaft (EWG) Vagen, einen hohen Stellenwert. Dies wurde bei der Jahresversammlung im Gasthof Schäffler in Vagen deutlich hervorgehoben.

Maschinenhalle der EWG Vagen eG„Wasser und Sonne sind unsere Zukunft"- in diesem Sinne äußerte sich Vorstand Georg Schäffler in seinen Ausführungen, zum Geschäftsbericht der Strom- und Wasserversorgung für das Jahr 2012, der eine positive Bilanz aufwies. Drei eigene, genossenschaftliche Fotovoltaikanlagen erzeugten 55.043 Kilowattstunden (KWh) Strom, weitere 63 Privatanlagen im Ort produzierten 575.305 KWh. Im vergangenen Geschäftsjahr wurden an 506 Abnehmer, 2,5 Millionen KWh Strom geliefert, die Eigenerzeugung belief sich auf 142202 KWh. Der von der EON zugekaufte Strom werde zu hundert Prozent mit Wasserkraft erzeugt, berichtete der Vorstand weiter.

 

Der Strom- und Wasserverbrauch insgesamt blieb Schäffler zufolge, nahezu konstant. Die Bilanz der Wasserversorgung für das vergangene Jahr, weist für 331 Abnehmer 53003 Kubikmeter Wasserlieferung aus. An die Marktgemeinde Bruckmühl wurden198824 Kubikmeter geliefert. Der gesamte Bilanzbericht wurde vom Aufsichtsrat geprüft und angenommen, wie der Vorsitzende Hubert Steffl ausführte, der dazu ein rundum positives Bild der EWG zeichnete.

Die Entlastung der Vorstandschaft und Aufsichtsrat erfolgte von der Versammlung einstimmig. Die Ausschüttung einer 15- prozentigen Dividende wurde ebenso angenommen wie die fünfprozentige Warenrückvergütung.
Bei der turnusgemäßen Neuwahl wurde Klaus Anderl für weitere drei Jahr als Vorstandmitglied wiedergewählt, auch Johann Huber, erhielt von den Mitgliedern für die nächsten drei Jahre als Aufsichtsrat das Vertrauen.
Vorstand Georg Schäffler unterrichtete die Versammlung darüber, dass das genossenschaftseigene E-Werk derzeit still stehe, da die Anlage samt Antriebsturbine, die immerhin schon über 100 Jahre in Betrieb sei, einer gründlichen Überholung bedarf. Was die neue Maschinenhalle der Genossenschaft, westlich Vagen, die zum Teil vermietet ist angeht, werden demnächst die neuen Tore montiert.
Mit Helmut Braun, Mitglied des Vorstands der EWG, wurde ab 1.Juli ein Betriebsleiter, für die Genossenschaft, ernannt, der zusätzlich auch in beratender Funktion, auch für Privat bereit steht.

Seit dem 11. Juli ist auch die neue Webseite der EWG Vagen unter der Adresse ewg-vagen.de erreichbar und mit allerlei Informationen und Fotos für Kunden und Interessierte verfügbar.

(Text/Foto: Wünsch)

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Andere Sprache?

deenfrites

Vagen Newsletter

Melden Sie sich doch zum Newsletter an: jeden Montag alle Infos auf Ihr Handy oder in Ihr Posfach:

Newsletter Anmeldung

Kontakt zum Webteam

Sie möchten etwas mitteilen?
Dann senden Sie bitte Ihre E-Mail an die folgende E-Mail Adresse:

info (at) vagen.de