Die „Sparkassenstiftung für den Landkreis Rosenheim“ unterstützt das Projekt "Boschnhaus"

logo sparkassenstiftung

Anmeldung für Nachrichten aus Vagen

Nutzen Sie doch unseren neuesten Service: die Nachrichten aus Vagen - ihr automatischer Informationsdienst.
Die Artikel der letzten Woche und die neuesten Termine zu Ihnen nach Hause oder aufs Handy. Hier anmelden!
Boschn Haeder Startseite

OGV: Hebfeier des "Boschenhauses"

 

170812 Heb Bosch01aObst- und Gartenbauverein Vagen-Mittenkirchen (OGV) lud zur Hebfeier vor das Boschenhaus – Rohbau des historischen Vagener Kleinods fertiggestellt – „Ein Haus der Begegnung“ soll damit im Vagener Ortskern entstehen

Im Rahmen des 34. Vagener Dorffestes fanden die Feierlichkeiten zur Hebfeier des im Umbau befindlichen Boschenhauses statt.

Der Einladung von Bauleiter Hans Eham und OGV-Vorstand Christof Langer folgten Gäste aus Politik und Handwerk, darunter der 1. Bürgermeister der Gemeinde Feldkirchen-Westerham Hans Schaberl, Architekt Axel Wolf, der stellvertretende Landrat Dieter Kannengießer sowie Peter Oster und Ursula Mesch vom Amt für Ländliche Entwicklung (AELF).

Nach seinem Richtspruch stellte Zimmerer Martin Sollerspöck gemeinsam mit seinem Mitarbeiter Franz Baumann junior traditionell eine mit bunten Bändern geschmückte junge Fichte auf den Balkon des Boschenhauses. Beim Hochruf „Ein Hoch auf die alte Tradition“ ließ Sollerspöck dann ein Glas zerbrechen und „wünschte bis zum Bauende weiterhin gutes Gelingen“.

Bauunternehmer Paul Feldschmidt überreichte im Namen der Maurerschaft ein Präsent an OGV-Vorstand Langer.

Grußworte folgten danach von Bürgermeister Hans Schaberl und dem stellvertretenden Landrat Dieter Kannengießer, die beide den Bauherren „noch einen guten Ablauf der Fertigstellung des Baus“ wünschten.

Auch Peter Oster (AELF) betonte die Besonderheit des Boschenhauses und „wünschte alles Gute für die Zukunft des Gebäudes“.

Vorstand Langer nutzte zum Abschluss die Gelegenheit, sich auch im Namen von Bauleiter Hans Eham, bei allen beteiligten Handwerkern, Firmen, Planern, der Gemeindeverwaltung, dem Amt für Landwirtschaft Rosenheim und den vielen ehrenamtlichen Helfern zu bedanken.

Langer wünscht sich zukunftsblickend „eine gute Nutzung des Boschenhaus für Alt und Jung. Ein Haus der Begegnung soll es sein, eine Mitte für alle Bürgerinnen und Bürger“. Wichtig sei ihm dabei, dass „die Aktivitäten im Boschenhaus in keinster Weise eine Konkurrenz zum ortsansässigen Gasthaus darstellen sollen". "Ein Arbeits- und Werk-Haus wird es" nach seinen Worten, "mit Platzmöglichkeiten für Vorträge, Ausstellungen oder Kochkursen“. Auch die Vagener Obstpresse wird ab Herbst 2018 hier wieder ihr zu Hause finden. „Modern, hell und hygienisch auf dem neuesten Stand“, so Langer während eines kurzen Rundgangs gegenüber der Redaktion.

Bauleiter Hans Eham hielt einen kurzen Rückblick während des Gesprächs mit der Redaktion und verwies auf verschiedene Eckdaten des Großprojektes, wie etwa den Oktober 2012, als die ersten Planungsvorbereitungen mit Skizzen bei der Ortskartellversammlung vorgetragen wurden und daraufhin zunächst eine einstimmige Ablehnung des Ortskartells erfolgte. Im August 2014 folgte die Bauanfrage im Bauausschuss der Gemeinde Feldkirchen-Westerham und im März 2015 wurde der Werkvertrag zwischen der Gemeinde und dem OGV zur Übertragung der Bauherrschaft geschlossen. Nach Kostenvereinbarungen mit AELF und der Förderzusage sowie der Beauftragung des Architekten Axel Wolf folgte im Februar 2016 die Baugenehmigung durch das Landratsamt Rosenheim. Im August 2016 wurde der Abbruch des ehemaligen Wirtschaftsteiles mit Unterfangung der südlichen Außenwand in Eigenleistung getätigt. Im September 2016 folgte zugunsten des Boschenhauses der Förderbescheid aus dem LEADER-Programm, welches Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft und Regionen in Bayern unterstützt. Im Mai 2017 konnten dann die Baumeisterarbeiten beginnen.

Eham sehe es „als glückliche Fügung, wenn der Obst- und Gartenbauverein diesem historisch bedeutenden Denkmal nach seiner Fertigstellung wieder eine öffentliche und nachhaltige Nutzung geben kann. Nur ein genutztes Denkmal hat eine Chance, dass dessen Instandhaltung und sein Erhalt gesichert ist“ so Bauleiter Hans Eham abschließend.

 

View the embedded image gallery online at:
https://www.vagen.de/boschnhaus-blog.html#sigProIde047e3c565

 

(Text/Fotos Wolf / Meixner / Rösel)

 

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kommentare? Einfach ganz unten auf dieser Seite auf "Kommentar hinzufügen" klicken, Name und E-Mail Adresse angeben und Text eintragen, dann Anweisungen folgen - fertig.

 

 

 

Kommentar (0) Aufrufe: 446

OGV: Boschnhaus Vagen - Baustandsbericht

170611 Boschnhaus 01Nach langer Zeit des Stillstandes nach den Abbrucharbeiten im August 2016, ist nun am 2. Mai 2017 wieder Leben auf der Baustelle eingekehrt. Die Bearbeitung und Genehmigung des EU-Leader-Förederantrages sowie auch die hohe Auslastung der Baufirmen, haben uns veranlasst, den Baubeginn von Frühjahr 2016 auf 2017 zu verschieben.

Vor Beginn der Rohbauarbeiten musste dann noch ein Teil der Kommunwand zum angrenzenden Wohnteil abgetragen werden. Die ausgebauten alten Ziegelsteine wurden dabei gereinigt auf Paletten gestapelt und für die Wiederverwendung seitlich gelagert. Des Weiteren wurden vor dem Einbau der Fundament-Bodenplatte die Grundleitungen für die Entwässerungsanlage sowie der TW-Hausanschluss einbebaut. Auch der Elektro Hausanschluss musste neu hergestellt werden. Diese Arbeiten wurden wieder durch engagierte Vereinsmitglieder des OGV in Eigenleistung unterstützt und ausgeführt.

Aktuell sind die Wände im EG hergestellt, sodass die Stb-Decke über EG in der KW 24 betoniert werden kann. Anschließend wird die Brandwand zum Wohnteil hergestellt, sodass dann das OG/Dachgeschoss in Holzständerkonstruktion durch die Fa. Martin Sollerspöck, hergestellt werden kann. Besondere Sorgfalt erforderte die Sicherung und Überbauung des bestehenden denkmalgeschützten Erdkellers, welcher ausschließlich dem östlichen Wohnteil zugeordnet ist.

Die Rohbauarbeiten einschl. Dachdeckung werden bis Ende Juli abgeschlossen sein, sodass das Dorffest, 05./06.August, auf dem Vorplatz stattfinden kann.

Allen am Projekt Beteiligten, Planer, Bauleute, Helfer und Förderer durch Geld und Sachspenden, Nachbarn, sei für ihr Engagement und Verständnis ein herzliches Dankeschön gesagt.

Mehr Informationen zu Auftragsvergaben und Vergabesummen   pdf icon Download PDF-Datei

(Text: Hans Eham/Foto: Walter Rösel)

View the embedded image gallery online at:
https://www.vagen.de/boschnhaus-blog.html#sigProId58d20ad64e

Kommentar (0) Aufrufe: 709

Startschuss für Abbrucharbeiten am Boschnhaus ist gefallen – Ehrenamtliche Helfer gesucht

Kürzlich starteten im Ortskern von Vagen die Abrucharbeiten am Boschnhaus, dem Großprojekt des Obst- und Gartenbauvereins Vagen-Mittenkirchen (wir berichteten).

Kommentar (0) Aufrufe: 1104

Spendenquittung für das Boschnhaus.

Für die Sanierung und den Umbau des Boschnhauses sind Spenden natürlich immer erwünscht.

Gerne ist der OGV auch bereit, Spendenquittungen auszustellen.

Kommentar (0) Aufrufe: 843

OGV: Bürgerversammlung zum "Boschenhaus"-Projekt

Obst- und Gartenbauverein Vagen-Mittenkirchen lud zur Bürgerversammlung Projekt „Boschenhaus“ in den Gasthof Schäffler, um für Zustimmung und Unterstützung des Großprojektes zu werben

Kommentar (0) Aufrufe: 810

Andere Sprache?

deenfrites

Vagen Newsletter

Melden Sie sich doch zum Newsletter an: jeden Montag alle Infos auf Ihr Handy oder in Ihr Posfach:

Newsletter Anmeldung

Kontakt zum Webteam

Sie möchten etwas mitteilen?
Dann senden Sie bitte Ihre E-Mail an die folgende E-Mail Adresse:

info (at) vagen.de

Kontakt Boschnhaus

Ansprechpartner Boschnhaus

Hans Eham, Ganghoferstr.6, Vagen
08062-4864
hans.eham (at) t-online.de

Jorun Cramer, Ganghoferstr.11, Vagen
08062-7769548
jorun (at) gschaid4.de